Start der Krapfensaison bei Jindrak

Bei Jindrak gibt es ab sofort (Freitag 16. Oktober) einen süßen Vorgeschmack auf die Faschingszeit. Mit Krapfen mit Vanille- und Marillefüllung läuten wir die Krapfensaison bei Jindrak gebührend ein!

Runde Glücklichmacher lassen süße Feinschmecker-Herzen höher schlagen.

Der Krapfen ist eine Mehlspeis' mit jahrhundertlanger Tradition. Einst war der Krapfen ein Festessen, seine Zubereitung galt als Volkskunst. Früher wollte man damit die Fruchtbarkeitsgeister milde stimmen. Die Frauen buken die Krapfen als Art Liebeszauber für die Männer ihrer Wahl. Nicht selten begann die erste Liebesbeziehung mit einem Krapfen, der von Herzen kam und an den Angebeteten verschenkt wurde. Traditionell wurden Krapfen einst auch in der Weihnachtszeit und nach den Heiligen Drei Königen verzehrt.

Die traditionellen Faschingsbäckereien enthalten vor allem Zutaten, die in der anschließenden Fastenzeit „verboten“ sind. Bei den Mehlspeisen sind das vor allem Eier und Fett.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.