Ein neuer Zwerg am Pöstlingberg

Am 19. Juni wurde „Der Konditormeister“, ein Zwerg in „Lebensgröße“ vor der neuen Jindrak-Filiale am Pöstlingberg feierlich enthüllt. Gestaltet wurde der Zwerg vom Traunkirchner Bildhauer Konrad Feichtinger, sein verschmitztes Antlitz verlieh ihm Marissa Young Lee, die für dieses Projekt extra aus Republic of Trinidad and Tobago anreiste. Aus diesem  Kooperationsprojekt entstand der charmante Zwerg mit dem unverwechselbaren Charakter.

Die Figur „Der Küchenjunge“ aus der Grottenbahn stand Pate für die Zwergen-Skulptur. Nach 111 Jahren tritt er aus der Grotte und wirkt nun nach 111 Jahren in Dunkelheit unter freiem Himmel imposant und farbenprächtig. Er hat sich in dieser Zeit zu einem großen Konditormeister entwickelt und lädt nun ein, das Haus der Linzertorte am Pöstlingberg zu besuchen.

Die Enthüllung der neuen Attraktion nahm der Linzer Vizebürgermeister Berhard Baier vor, der sich als Wirtschaftsstadtrat über diesen Impuls der Konditorei Jindrak am Linzer Hausberg sehr erfreut zeigte. Der launigen Veranstaltung wohnten auch die Stadträtinnen  Karin Hörzing und Doris Lang Mayerhofer bei, die sich ebenfalls überzeugt zeigten, dass für die Pöstlingbergbesucher im wahrsten Sinne des Wortes kein Weg am „Konditormeister“ vorbeiführt. Zu den weiteren Gästen zählten der Linzer Tourismusdirektor Georg Steiner sowie Linz AG-Geschäftsführer Albert Waldhör.

Nach den ersten 108 Tagen seiner Filiale am Pöstlingberg zieht Konditormeister Leo Jindrak III eine positive Bilanz: „Ich freue mich, dass der neue Standort am Linzer Hausberg, dem Wahrzeichen von Linz, von den Gästen aus nah und fern so begeistert aufgenommen wurde.“

Mit dem Kulturprojekt in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Konrad Feichtinger und Marissa Young Lee will die Traditionskonditorei einen weiteren Anker für die Besucher schaffen. Neben der berühmten Basilika, der liebreizenden Grottenbahn, die seit über 111 Jahren Jung und Alt in ihren Bann zieht, gibt es nun auch einen richtig imposanten „Konditor-Zwerg“, mit dem man das Erlebnis unserer heimischen Mehlspeiskultur am Hausberg von Linz in liebevoller Erinnerung behalten soll.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.